Hacking AEG Telecar 10 für den Amateurfunk

Da ich einige der besagten Geräte in die Finger bekommen habe, dachte ich mir, die müssten doch auch auf AFU umrüstbar sein. Da Oppermann dies explizit verneint, wurde mein Ehrgeiz nur noch größer!
Nachdem ich endlich eine funktionierende Programmierumgebung mit einem 486er und der Software hatte, merkte ich schnell: Ich kann zwar Frequenzen unterhalb von 146MHz einstellen in der Software, aber beim Programmieren der Geräte fragt die SW ab, welchen Frequenzbereich das Funkgerät kann und verweigert dann die Programmierung.

Schritt eins war dann der Versuch, ob die Software auch auf einem modernen System ans Laufen zu bringen ist. Und in der Tat, mit DOSBox funktioniert auch das Programmieren der Geräte.

Was mir beim rumspielen auffiehl: Die SW legt nach der Überprüfung eine Hex Datei an, die allen Anschein nach auf das Gerät geflasht wird. Durch den Vergleich von 2 Dateien, wo jeweils nur eine einzige Frequenz um 1 MHz angepasst wurde fällt auf, dass die Datei auch die Programmierung der Frequenztabelle beinhaltet.

Leider bekomme ich aktuell noch einen Checksum error, sobald ich versuche on the fly (D.h. Dosbox Pausieren und datei Manipulieren) die Frequenzen zu manipulieren.

Soweit für den Moment, stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.