Bergbräu die 2te

Endlich gab es mal wieder einen Kasten Bergbräu! Importiert aus der Heimat.

2014-05-18 22.37.48

Nachdem das Bier im Kühlschrank war, blieb noch der leere Kasten. Das Teil muss einfach geehrt werden, und da mein erster Bierkastenrechner schon sehr geil aussah, war es jetzt die perfekte Gelegenheit! (Altes Projekt HIER)

Erstmal musste der Boden raus aus der Kiste. Dies war dank des Fehlens einer Stichsäge eher mühsam. Seitenschneider und ein alter Lötkolben waren hier das Mittel der Wahl.

2014-05-19 13.48.59 2014-05-19 14.05.46

Nachdem der Boden dann endlich draussen war, musste erstmal getestet werden, ob der Mainboardhalter und die Bodenplatte passen.

2014-05-19 15.42.34 2014-05-19 16.57.54

Dann konnte getestet werden, wie das Mainboard im Gehäuse sitzen wird.

2014-05-19 17.53.36 2014-05-19 17.54.00

Schnell musste ich feststellen, das es an dieser Stelle eher schlecht ist mit einem anderen Mainboard als dem später tatsächlich verbauten zu Arbeiten. Also musste mein noch zusammengebauter Rechner (Siehe Höllenmaschine V4) zerlegt werden. Danach konnte ich dann mit dem richtigen Mainboard testen.

2014-05-19 18.17.08 2014-05-19 18.20.31

Nachdem alles Passte und die Ausschnitte für den Mainboardhalter gemacht wurden, konnte ich mich um die Aufteilung im unteren Bereich kümmern. Aufgrund einer guten Festplattenbelüftung musste auf ein Laufwerk verzichtet werden.

2014-05-20 12.07.29

Dann kamen die Auschnitte für die Festplattenlüfter und das Netzteil hinein. Vorher wurden noch die Auschnitte für die PCI Halterung und Mainboard Anschlüsse gemacht.

2014-05-20 12.19.10 2014-05-20 12.33.19

Erste Platztests mit Lüfter, Netzteil und HDDs.

2014-05-20 12.45.58 2014-05-20 12.49.28

Wohin mit der Pumpe? Seitlich sieht ganz gut aus…

2014-05-20 12.50.53

Damit die Kante hinten nicht ganz so Kacke aussieht, kommt eine Alu Leiste drüber.

2014-05-20 16.21.37

Da der Ausgleichsbehälter an der Pumpe aus Platzgründen quer ist und somit nicht befüllbar ist, muss noch ein anderer dran. Zum Glück hatte ich noch einen von CoolCases, der mit Rohrschellen aussen befestigt wird.

2014-05-20 16.30.23 2014-05-20 16.30.29

Als neuer Schlauch kommt 8×1,5mm Aquariumsschlauch aus dem Baumarkt zum Einsatz.

2014-05-20 16.32.25

Neben dem Ausgleichsbehälter findet der Radiator Platz.

2014-05-20 16.47.46

Die Festplatten werden direkt hochkant gegen die Grundplatte geschraubt.

2014-05-20 17.15.55

Ausserdem werde noch die Befestigungslöcher und Schlauchlöcher für den Radiator gebohrt.

2014-05-20 17.22.01

Die Bodenplatte wird mit eingesenkten Schrauben mit dem Kasten verschraubt.

2014-05-20 17.38.20

Der Radiator wird montiert.

2014-05-20 17.42.46 2014-05-20 17.42.58

Danach wird der Ausgleichsbehälter angebracht.

2014-05-20 17.47.02

Die Lüfter und das Netzteil werden eingebaut und getestet.

2014-05-20 17.48.57 2014-05-20 18.01.49

Nun werden die Festplatten verschraubt.

2014-05-20 18.15.332014-05-20 18.15.56

Die Pumpe muss nach vorne, da an der Seite kein Platz mehr war.

2014-05-20 18.29.39

Leider passte die Schlauchverlegung mit Netzteil nicht. Mit einem Winkelstück war dann alles paletti.

2014-05-20 18.33.56 2014-05-20 18.43.06

Festplatten und Lüfter verkabeln und dann das Mainboard einschrauben.

2014-05-20 18.46.38 2014-05-20 18.47.55

Da ich nicht genug Einschraubhalter hatte, mussten M3 Schrauben als Distanzhülsen herhalten.

2014-05-20 18.57.23

Nun noch die Schläuche verlegen und anschließen. Dann muss nur noch befüllt werden.

2014-05-20 19.02.06 2014-05-20 19.07.12

Testlauf:

Dann noch die Deckelplatte zugesägt und mit Abstandshaltern anschrauben.

2014-05-20 20.56.14

Und fertig ist der Rechner. (Hochauflösende Bilder folgen noch)

2014-05-20 21.00.42 2014-05-20 21.03.51 2014-05-20 21.52.23 2014-05-20 21.52.27

Und noch ein Paar HD Fotos:

IMG_0759 IMG_0760 IMG_0761 IMG_0762 IMG_0763

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.